CSD-Wasserspendenaktion: 1.000 Euro für die Münchner Regenbogen-Stiftung

Sonnig und heiß war es, als am 14. Juli die Teil-nehmerinnen und Teilnehmer des Christopher-Street-Days durch München zogen. Bei der zentralen Veranstaltung auf dem Marienplatz hatten die SWM für sie und die Zuschauen-den den richtigen Durstlöscher: Münchner Trinkwasser, still oder gesprudelt. Gegen einen Euro Spende gab es ein Glas Wasser, das immer wieder aufgefüllt werden konnte. Die SWM haben die Spendensumme auf 1.000 Euro aufgestockt. Das Geld geht an die Münchner Regenbogenstiftung.

Vieles hat sich in den vergangenen Jahrzehnten für Lesben, Schwule und Transgender zum Positiven verändert. Das al-les erscheint selbstverständlich – ist es aber nicht. Um das Erreichte zu sichern und weiterzuentwickeln wurde die Münchner Regenbogen-Stiftung gegründet. Sie leistet mit ihrer Arbeit einen Beitrag dazu, Münchens begründeten Ruf als tolerante, weltoffene und freundliche Stadt zu bewahren und weiterzuentwickeln. Ziele, die auch die SWM mittragen.

Mehr zum Projekt auf www.muenchner-regenbogen-stiftung.de

SWM Personalgeschäftsführer Werner Albrecht übergibt die Spende an Ulrike Mößbauer von der Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.