LGBTIQ in Africa

Datum/Zeit
Date(s) - Mo, 26. Aug. 2019
17:30 - 19:30

Veranstaltungsort
KKV Hansa e.V., Saal, Brienner Straße 39, 80333 80333 München

Kategorien


Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte beachten Sie: Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. 

LGBTIQ-Rechte sind Menschenrechte. In vielen Ländern, insbesondere in Afrika, sind sie dennoch ein hart umkämpftes Thema. Dies ist die Hauptursache für Schwule und Lesben, Zuflucht außerhalb des eigenen Landes zu suchen, weg von Freunden und Familie, mit ungewisser Zukunft. Der Homophobiebericht (2016) der International LGBTIQ Association (ILGA) zum Thema zeigt „Gleichgeschlechtliche sexuelle Handlungen“ sind in 72 Staaten illegal und werden teilweise sogar mit dem Tod bestraft – 33 dieser Länder liegen in Afrika.  
Auch in Südafrika, das eine der liberalsten Haltungen gegenüber Schwulen und Lesben hat, sind Gewalt und soziale Diskriminierung gegenüber LGBTIQ nach wie vor weit verbreitet. Es gibt einige Hoffnungsschimmer. In vielen afrikanischen Staaten wurden homosexuelle Aktivitäten zwischen Erwachsenen nie unter Strafe gestellt. Die Legalisierung schreitet voran in Angola, Mauritius, Tunesien, und Botswana. Swasiland hatte kürzlich seinen ersten Gay Pride Parade.  
Dennoch haben wir noch einen langen Weg vor uns! Was sind die Hauptprobleme der LGBTIQ-Community in Afrika? Was können europäische Länder tun, um die LGBTIQ-Rechte zu stärken? Wie sieht der Fortschritt in Afrika aus? Diese und weitere Fragen können Sie mit unseren Experten diskutieren. 

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Highlights:
Impuls: Status quo von LGBTIQ mit Roberto Miguel Quintas, Vertreter der Kommunalverwaltung von Cape Town
Podiumsdiskussion: Thozama Njobe, Abteilung für Strategie, Kampagnen und Aufklärung im Hauptsitz der Demokratischen Allianz; Victor Pilirani Chikalogwe, Gender- und Menschenrechtsaktivist und Marina Schuster, ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestages

Veranstaltung:
Montag, 26. August 2019 | 18:30 Uhr
KKV Hansa e.V., Saal
Brienner Straße 39, 80333 München

Gerne können Sie die Einladung auch an Interessierte weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen

Carina Mittermeier
Sachbearbeitung

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Thomas-Dehler-Stiftung
Landesbüro Bayern
Rosenheimer Str. 145 c
81671 München
Tel.: +49(0)89 18 31 84
Fax: +49(0)89 67 97 43 75
E-Mail: carina.mittermeier@freiheit.org
http://www.freiheit.org

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.